Klimawand

Bauteiltemperierung im Neubau

Im Gegensatz zu herkömmlichen Systemen zum Heizen und Kühlen von Gebäuden beruht die Bauteiltemperierung auf der Grundlage, die vorhandenen Bauteile, wie Wände und Decken, als Heiz- und Kühlflächen zu nutzen. Wie ein Gefäßsystem durchziehen integrierte Rohrleitungen das Gebäude. Das in Ihnen zirkulierende Wasser kann nun je nach Bedarf erwärmt und gekühlt werden.

Die Nr. 1 auf dem Weg zu Ihrem Energiesparhaus

FCN-Klimawände aus Blähton geben dem Nutzer im Winter eine gesunde Strahlungswärme und vermitteln im Sommer das Gefühl kühler Wände. Bauteiltemperierung ist geräuschlos und arbeitet ohne Zugerscheinungen beziehungsweise ohne die sonst mit Klimaanlagen verbundenen Komforteinbußen. Durch die niedrigen Temperaturgradienten sind FCN-Klimawände prädestiniert für den Einsatz alternativer Energiequellen.

Die Wärmeverteilung

  • angenehme Strahlungswärme und Wohlfühltemperatur
  • präzise Steuerung der Strahlungswärme möglich
  • keine Zugerscheinungen

 

Bauteiltemperierung im Neubau

Im Gegensatz zu herkömmlichen Systemen zum Heizen und Kühlen von Gebäuden beruht die Bauteiltemperierung auf der Grundlage, die vorhandenen Bauteile, wie Wände und Decken, als Heiz- und Kühlflächen zu nutzen. Wie ein Gefäßsystem durchziehen integrierte Rohrleitungen das Gebäude. Das in Ihnen zirkulierende Wasser kann nun je nach Bedarf erwärmt und gekühlt werden. Die FCN-Klimawand aus Liapor® ist ein Bauteil, mit dem die Wände im Winter als Heiz- und im Sommer als Kühlkörper wirken.


Das Leistungsplus

  • Allergikergeeignetes Heizen ohne Staubwirbel
  • Für alle Niedertemperatur-Heizsysteme geeignet
  • Keine gestalterische Beeinflussung durch Heizkörper
  • Großflächiges Strahlungssystem zum Heizen und Kühlen
  • Kurze Bauzeit durch Vorfertigung

Vorteile

Keine Mehrkosten
für Hauskonzepte ohne Heizkörper, aber auch kombinierbar mit Fußbodenheizung.

Heizkostenreduzierung
durch Senkung der Vorlauftemperaturen bei Nutzung der maximalen Fläche für die Wandelemente verringern sich die Heizkosten.

Wärmespeicher
Das richtige Zusammenspiel von Wärmedämmung und Wärmespeicherung in einer Wand hält Räume im Sommer kühl und im Winter angenehm warm.

Herkömmliche Heizkörper

  • beruht auf Konvektion
  • Luftzirkulation wirbelt Staub auf
  • Temperaturgefälle verursacht Zugluftgefühl
  • höhere Raumtemperatur notwendig

FCN-Klimawand

  • angenehme Strahlungswärme wie beim Kachelofen
  • angenehme „Wohlfühltemperatur“
  • energiesparend

Herstellung

Die Konstruktion der FCN-Klimawand

Die FCN-Klimawand besteht aus Blähtonelementen für Außen- und Innenwände, in die bereits ab Werk wasserführende Rohrleitungen integriert sind. Das in den Rohren befindliche Wasser kann, je nach Notwendigkeit, gekühlt oder erhitzt werden.

Die Wandelemente aus Liapor® übernehmen damit neben ihrer klassischen Bestimmung der Raumabgrenzung bzw. Raumteilung die zusätzliche Aufgabe des Heizkörpers oder der Absorbtionsfläche zur Wärmeabführung.

Geschosshohe Fertigung

Die einzelnen Wandelemente werden geschosshoch gefertigt. Die möglichen Wandstärken für Außenwände betragen 20,0 cm; 24,0 cm und 17,5 cm; für Innenwände 15,0 cm; 17,5 cm; 20,0 cm und 24,0 cm.

Klimawandelemente aus haufwerksporigem Leichtbeton

Die Klimawandelemente bestehen aus haufwerksporigem Leichtbeton. Dieser ist als Baustoff ideal geeignet - er dämmt und speichert die Wärme und hat dazu hervorragende Schallschutzeigenschaften. Die Oberflächen sind planeben und planparallel.


Modell FCN-KlimawandVorfertigung auf Systemschalungen (Skizze)
F.C. Nüdling Fertigteiltechnik GmbH + Co.KG

Frankfurter Straße 118-122
36043 Fulda
Tel: +49 661/49 55-0
Fax: +49 661/49 55-10
infonoSpam@fcn-systemrohbau.de




Herr Andreas Hornung
Vertriebsleiter
Frankfurter Straße 118-122
36043 Fulda
Tel: +49 661/49 55-0
Fax: +49 661/49 55-10
andreas.hornungnoSpam@nuedling.de
Herr Roland Zentgraf
Leiter Kalkulation
Frankfurter Straße 118-122
36043 Fulda
Tel: +49 661/49 55-0
Fax: +49 661/49 55-10
roland.zentgrafnoSpam@nuedling.de




Herr Heribert Weber
Leiter Technisches Büro
Tel: +49 661/49 55-0
Fax: +49 661/49 55-10
heribert.webernoSpam@nuedling.de
Frau Anja Hauptmann
Vertrieb/ Büro Thüringen
Tel: +49 36 333/68 0 31
Fax: +49 36 333/68 0 30
anja.hauptmannnoSpam@nuedling.de




Herr Detlef Karger
Vertrieb Systemrohbau
Tel: +49 661/49 55-0
Fax: +49 661/49 55-10
Hd: +49 170/5 779 940
detlef.kargernoSpam@nuedling.de
Herr Andreas Weber
Vertrieb Systemrohbau
Tel: +49 2 502/48 33 959
Fax: +49 2 502/48 33 919
Hd: +49 175/5 858 409
andreas.webernoSpam@nuedling.de




Herr Ralf Dücker
Kalkulation
Tel: +49 661/49 55-57
Fax: +49 661/49 55-10
ralf.dueckernoSpam@nuedling.de
Frau Elena Wisner
Kalkulation
Tel: +49 661/49 55-39
Fax: +49 661/49 55-10
elena.wisnernoSpam@nuedling.de