Jugendliche waren mit Beton kreativ

FCN-Aktion beim „Tag der Betriebe“ in der Fuldaer Domschule kam sehr gut an

Vielfältige Informationen für Jugendliche in der Berufsorientierung gab es beim „Tag der Betriebe“ an der Fuldaer Domschule. Im Unterrichtsraum bei FCN konnten die Schülerinnen und Schüler der achten bis zehnten Klassen nicht nur einen Einblick in die aktuellen Ausbildungsberufe des Traditionsunternehmens gewinnen, sondern auch einfach mal selbst Hand anlegen: FCN-Ausbildungsleiter Burkhard Walch zeigte, was mit Beton heute alles möglich ist – im Haus- und Straßenbau oder auch rund um kreative Wohnaccessoires. Die Jugendlichen legten sich richtig ins Zeug, als es darum ging, Betonkerzenständer zu fertigen. „Wir hatten eine tolle Resonanz und dabei so manches handwerkliche Talent entdeckt“, blickt Walch rundum zufrieden auf die Veranstaltung zurück.

Neben FCN waren 14 weitere Unternehmen am „Tag der Betriebe“ beteiligt. Sie boten unter anderem an, typische Arbeiten in Bäckerei, Spedition, Friseursalon oder Stadtverwaltung kennenzulernen. „Insgesamt wurden 61 Ausbildungsberufe vorgestellt“, berichtet Burkhard Walch, „das war eine richtig gute Mischung“. Außerdem erhielten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, Vorstellungsgespräche mit den anwesenden Firmen zu führen.

Weitere Informationen über die Karrieremöglichkeiten bei FCN, etwa rund um die Ausbildung zum /zur Betonfertigteilbauer/-in, Baustoffprüfer/-in, Aufbereitungsmechaniker/-in oder Verfahrensmechaniker/-in sind abrufbar unter www.nuedling.de/betonelemente/unternehmen/karriere/

×Schliessen