Barbarafeier im FCN-Jubiläumsjahr

42 langjährige Mitarbeiter und Altersjubilare ausgezeichnet

Fulda. Zum Tag der heiligen Barbara gedenkt das Unternehmen Franz Carl Nüdling nicht nur der Schutzpatronin der Berg- und Bauleute, sondern ehrt auch traditionell seine langjährigen Mitarbeiter und Altersjubilare – in diesem Jahr 42 verdiente Teammitglieder.
Doch auch das Jubiläum des Unternehmens selbst – 125 Jahre FCN – war Thema der Feier im Festsaal der Fuldaer Orangerie. FCN-Geschäftsführer Bernhard Pilz sagte anlässlich seiner Festrede: „Als der Firmengründer im Jahre 1893 im Zuge des Baues der Eisenbahnlinie Fulda – Hilders den Grundstein für das Unternehmen legte, hatte er sicherlich nicht im Kopf, dass sein Betrieb eine solche Entwicklung nehmen wird.“ Baumaterialien für den Bahn- und Straßenbau waren die ersten Produkte, die FCN auf den Markt brachte. Später kamen Basalt und Asphaltmischgut sowie eine breite Auswahl an Betonprodukten dazu. „FCN hat im Wandel von Industrie 1.0 bis Industrie 4.0 alle Schritte mitgemacht“, erklärte FCN-Geschäftsführer Peter Nüdling und ging auf die Mechanisierung mit Hilfe von Maschinen, auf erste Fließbandarbeit und Computerisierung ein sowie auf die aktuelle Digitalisierung. Gleichzeitig machte er aber auch klar, dass „bei allen Schritten der Industrialisierung der Mensch und seine Arbeit im Mittelpunkt des Unternehmens stehen. Ohne unsere Mitarbeiter dreht sich nichts, sie sind das Wichtigste in unserem Unternehmen“.

Peter Nüdling nahm auch die Ehrung der Jubilare vor und überreichte Präsente – in diesem Jahr gab es erneut Mitarbeiter, die auf eine 45-jährige beziehungsweise 40-jährige Betriebszugehörigkeit zurückblicken konnten.

Frank Gottowich und Burkhard Mallon gehören seit 1973 zum FCN-Team. Seit 1978 sind Winfried Brehl, Margit Grosser, Ulrich Henning, Michael Kerber, Horst Krenzer, Albert Menz, Christoph Müller (auch Altersjubilar), Ralf Six, Berthold Stehle, Lutz Thielemann, Matthias Trapp, Ralf Wenzl und Karl Zentgraf bei FCN aktiv. Die Mitarbeiter, die für 40-jährige Betriebszugehörigkeit geehrt wurden, erhielten eine Urkunde des Hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier durch Fuldas Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld sowie eine Urkunde der Industrie- und Handelskammer Fulda.

Zum 25-Jährigen gratulierten die Geschäftsführer den Mitarbeitern Matthias Bader, Marko Burkard, Volker Büttner, Jens Gössinger, Ronald Grimmenstein, Monika Hahl, Hubert Hahner, Jakob Hazenbiller (auch Altersjubilar), Elmar Jörges, Ursula Kapp, Thomas Kindermann, Stefan Schäfer, Katja Schulz, Kay Siegfried und Dieter Zentgraf. Außerdem wurden die Altersjubilare Hermann Freier, Karl-Heinz Grünspecht, Karl-Otto Günzel, Hans-Joachim Kuldschun, Ewald Piatek, Herbert Rindermann, Friedhelm Schnaus, Willi Schneider, Richard Schütz, Jürgen Steinitz, Stephan Uhlworm und Erwin Weipert geehrt.

Bernhard Pilz ging überdies auf die weiterhin sehr gute Lage im Bauhauptgewerbe ein, auch 2019 erwarte man positive Tendenzen und für FCN nachhaltiges Wachstum. Er erwähnte ebenso das kürzlich stattgefundene Rezertifizierungsaudit des seit 2015 ISO-zertifizierten Energiemanagements bei FCN und sprach von aktuellen, sehr erfolgreichen Energiesparmaßnahmen: „Durch konkrete Projekte ließ sich der Energieverbrauch im Gesamtunternehmen um mehrere Hunderttausend Kilowattstunden jährlich reduzieren. Dieser Prozess soll durch weitere Maßnahmen in den kommenden Jahren fortgesetzt werden.“ Auch das Engagement der FCN-Azubis, die erfolgreich am bundesweiten IHK-Projekt „Energie-Scouts“ teilgenommen hatten, wurde bei der Feier gewürdigt.

Weitere Grußworte sprachen der Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Fulda (IHK), Stefan Schunck, sowie der Landrat des Kreises Fulda, Bernd Woide. Auch der Vorsitzende des FCN-Gesamtbetriebsrates, Knuth Feigl, richtete sich mit einem Gruß an die Teilnehmer der Feier.

×Schliessen