Entstanden aus heißem Magma – Basalt und Phonolith

Basalt entsteht aus dünnflüssiger Schmelze im Ozean oder an der Erdoberfläche, die erkaltet. Basalt ist in den allermeisten Vorkommen dunkelgrau bis schwarz.

Erkaltet Magma nach einem Vulkanausbruch an der Erdoberfläche, können sich fünf- bis sechseckige Säulen ausbilden. So ist es auch in der Rhön geschehen.

Basalt ist als Relikt der „feurigen“ Vergangenheit von den Geowissenschaftlern des BDG zum Gestein des Jahres 2009 gekürt worden. Der Name Basalt taucht übrigens  erstmals 1546 auf.

So nannte Georgius Agricola das Gestein des Burgberges von Stolpen (Verbannungsdomizil der Gräfin Cosel, einer Mätresse Augusts des Starken) im Südosten von Dresden gelegen. 

Interessantes aus den Geowissenschaften

Weitere Informationen und Hintergrundwissen zum Thema Gesteinsabbau, Geologie und Rohstoffe allgemein.