Schalung

Vielseitig einsetzbares Mauersystem

Schalung

Modernes Bauwesen ist ohne Beton nicht vorstellbar. Auch wenn sich über seine Ästhetik streiten lässt, die Vorteile des Materials sind nicht von der Hand zu weisen: Günstig, vielseitig einsetzbar und in praktisch jede Form zu bringen, hat Beton besonders in Fragen der Effizienz Natursteine hinter sich gelassen.

Eine bewährte Methode, um eine solide Betonmauer zu formen, bieten Schalungssteine. Diese Steine sind innen hohl und werden mit einem System aus Nut und Fuge sicher ineinander gesetzt und im Anschluss mit Beton verfüllt.

So entsteht eine solide und stabile Wand, die sich sowohl für den Hausbau eignet als auch im Garten- und Landschaftsbau problemlos einzusetzen ist.

CTA-Form Header

CTA-Form Header
Wünschen Sie eine Beratung?
Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an dsbnoSpam@nuedling.de widerrufen.

Aufbau und Funktion einer Schalung

Eine Schalung dient dazu, Beton in eine bestimmte Form zu bringen. Am häufigsten kommen Schalungen zur Herstellung von Wänden und Decken zum Einsatz. Aber auch in der Werksproduktion von Betonteilen finden Schalungen Verwendung. Als Material wird Holz ebenso genutzt wie Metall oder Kunststoff. Ist der Beton schließlich ausgehärtet, wird bei den meisten Bauvarianten die Schalung wieder entfernt. Nur bei der „verlorenen Schalung“, die beispielsweise aus Betonschalungssteinen errichtet wird, bleibt die Schalung dauerhaft ein Teil der fertigen Wand. Zu den gängigen Schalungsvarianten im Baugewerbe zählen:

  • Einhäuptige Wandschalung: Schwere Traggerüstkonstruktion, die eine Betonwand von einer Seite stützt und meist zusätzlich über schräg gestellte Stützbalken verfügt.
  • Zweihäuptige Wandschalung: Zweiseitige Schalung aus Holz, Kunststoff oder Metall, die mit Schalungsankern verbunden wird.
  • Stützenschalung: Industriell vorgefertigte Schalung, die vor Ort direkt zum Einsatz kommen kann.
  • Balkenschalung: Flache Wandschalung, die aus Holz vor Ort erstellt wird.
  • Treppenschalung: Speziell für Treppen aus Beton angefertigte Schalung.
  • Gleitschalung: Gleichmäßiger, abschnittsweiser Aufbau von Betonwänden, insbesondere bei hohen Gebäuden. Erfordert einen kontinuierlichen Baufortschritt in 24-Stunden-Schichten.
  • Kletterschalung: Ähnlich der Gleitschalung erfolgt ein kontinuierlicher Aufbau in die Höhe. Im Gegensatz zur Kletterschalung kann dieser allerdings auch unterbrochen werden. Dafür ist das Verfahren etwas aufwendiger.
  • Aufblasbare Schalung: Kunststoffröhre, die zum Bau von runden Hohlräumen verwendet wird.
  • Rahmenschalung: Vorgefertigte Systeme, mit denen lange Betonwände gegossen werden.
  • Verlorene Schalung: Wenn die Schalung nach dem Verfüllen und Aushärten des Betons nicht entfernt wird, handelt es sich um eine „verlorene Schalung“. Ein Vorteil sind die geringeren Kosten gegenüber anderen Varianten, da Entfernung und Abtransport entfallen. Zudem fungiert das verwendete Schalungsmaterial zugleich als Dämmung für Wand und Decke, was diese Systeme extrem flexibel macht.

Vielseitig einsetzbares Mauersystem – Schalungssteine aus Normalbeton

Schalungssteine aus Beton sind eine einfache Möglichkeit, solide und beständige Mauern zu bauen. Einsetzbar in zahlreichen verschiedenen Bereichen, dienen sie als „verlorene Schalung“ zum Verfüllen mit Beton für die schnelle Herstellung von massiven Betonwänden – bei Bedarf auch mit eingelegter Bewehrung für eine größere Lastaufnahme.

Als Gartenmauer, Stützwand, Sicht- und Lärmschutzwand sowie für Teich- und Schwimmbecken sind Schalungssteine eine gute Wahl.

Vorteile von Schalungssteinen auf einen Blick

  • Kostengünstiges Bauen
  • Einfache Verarbeitung durch Nut- und Feder-System
  • Geringes Eigengewicht
  • Keine zusätzliche Schalung notwendig
  • Funktionelle Abstützung
  • „Verlorene Schalung“ zum Verfüllen mit Beton für die schnelle und einfache Herstellung von massiven Betonwänden
  • Bei Bedarf auch mit eingelegter Bewehrung für eine größere Lastaufnahme
  • Höchster Lärmschutz
  • Sicherer Brandschutz
  • Wandbausteine aus Normalbeton erfüllen nach Einbringen des Füllbetons die Anforderungen nach DIN 4102 der Brandschutzklasse A – nicht brennbar.

Der Füllbeton ist als Fließbeton nach der „Richtlinie für Beton mit Fließmittel und für Fließbeton Herstellung, Verarbeitung und Prüfung“ so auszuführen, dass eine vollständige Ausfüllung aller senkrechten und waagerechten Hohlräume erreicht wird.

Eigenschaften einer Wand aus Schalungssteinen

Benötigte Zeit zum Aufbau und Aushärten: Die benötigte Zeit hängt von verschiedenen Faktoren ab. Die Dauer des Aufbaus variiert mit der Höhe und Breite der Mauer selbst. Für eine Stützwand von zehn Metern Länge und zwei Metern Höhe braucht ein geübter Arbeiter etwa einen Arbeitstag. Heimwerker sollten entsprechend mehr Zeit einplanen. Zudem müssen in die Planung auch das Gießen und Aushärten eines Fundamentes einbezogen werden.

Wie viel Zeit für das Aushärten nötig ist, hängt stark mit der Außentemperatur zusammen. Auch die Umgebungsfeuchtigkeit spielt dabei eine Rolle, da die Mauer weder zu schnell noch zu langsam trocknen darf.

Insbesondere Temperaturen unter Null sind zu vermeiden, da das sich ausdehnende Wasser die Betonwand erheblich schädigen kann. 28 Tage sollten in jedem Fall nicht unterschritten werden, bevor die Betonwand weiterbearbeitet wird.

Mögliche Höhen von Betonmauern aus Schalungssteinen: Die maximal mögliche Höhe, die mit Betonschalungssteinen von FCN möglich ist, beträgt zwei Meter bei nichttragenden und 1,30 Meter bei tragenden Wänden.

Die entsprechenden Vorgaben der Landesbauordnung sollten bereits vor Aufbau mit in die Planung einbezogenen werden. Bedenken Sie zudem, dass die Mauer aus versetzten Steinen aufgebaut wird und kalkulieren Sie in Ihre Planung die entsprechende Anzahl an Endsteinen mit ein.

Verwendbare Betonarten: Zum Ausgießen der Schalsteine kommt häufig Fließbeton zum Einsatz. Durch den Zusatz eines entsprechenden Fließmittels lässt sich der als Basis dienende Normalbeton dann leicht in Schalungssteine einfüllen. Er ist selbstverdichtend. Weitere Arbeiten sind nicht mehr nötig. Allerdings ist darauf zu achten, dass der Fließbeton auch in alle vorhandenen Hohlräume dringt. Nach dem Aushärten ist die Betonwand fertig.

Auch Normalbeton ohne Fließmittel wird verwendet. In diesem Fall ist ein nachträgliches Verdichten aber Pflicht, um Lufteinschlüsse und Unebenheiten zu eliminieren, die sonst die Stabilität der Mauer gefährden. Insbesondere bei Stützwänden können durch die Belastung sonst Schäden auftreten.

Vorteile auf einen Blick

  • Kostengünstiges Bauen
  • Einfache Verarbeitung durch Nut- und Feder-System
  • Geringes Eigengewicht
  • Keine zusätzliche Schalung notwendig
  • Funktionelle Abstützung
  • „Verlorene Schalung“ zum Verfüllen mit Beton für die schnelle und einfache Herstellung von massiven Betonwänden
  • Bei Bedarf auch mit eingelegter Bewehrung für eine größere Lastaufnahme
  • Höchster Lärmschutz
  • Sicherer Brandschutz
  • Wandbausteine aus Normalbeton erfüllen nach Einbringen des Füllbetons die Anforderungen nach DIN 4102 der Brandschutzklasse A – nicht brennbar.

Technische Hinweise und Empfehlungen für Wandbausteine aus Normalbeton

Versetzhinweise Schalungssteine
FCN-Schalungssteine eignen sich durch das integrierte Nut- und Federsystem hervorragend zum schnellen, unkomplizierten und kostengünstigen Aufbau von Sicht- und Lärmschutzwänden sowie zur Errichtung von Stützwänden und Schwimmbädern. Sie fallen aber nicht unter die Kategorie Sichtmauerwerk.

FCN-Schalungssteine werden in den Wanddicken 17,5 cm, 20,0 cm, 24,0 cm, 30,0 cm und 36,5 cm als nicht tragende Normalbeton-Schalungssteine analog zum Hochbausteinprogramm hergestellt und sind als verlorene Schalung konstruiert. Nach dem Aufsetzen werden diese bewehrt und ausbetoniert. Die normative Einstufung erfolgt nach DIN EN 15435:2008-10 für Schalungssteine aus Normal- und Leichtbeton im Hoch-, Tief- und Gala-Bau. Die zulässige Toleranz nach DIN EN beträgt in der Höhe +3/-5 mm. Alle Formate sind auch höhenkalibriert mit einer Toleranz von +/-1 mm erhältlich.

mehr Informationen

Download Normalbeton-Schalungssteine

Für den Einsatz im Garten- und Landschaftsbau, für die sichere Herstellung von Poolwänden oder als kostengünstige Alternative im Hausbau – Schalungssteine können Ihnen das Leben erheblich vereinfachen.

Schalungssteine von F.C. Nüdling

Bei FCN erhalten Sie die Steine in verschiedenen Größenvarianten. In Breiten von 17,5 Zentimeter bis zu 36,5 Zentimeter und in Längen von 36 Zentimeter bis 50 Zentimeter sind verschiedene Variationen möglich. Wenn Sie Fragen haben, hilft Ihnen unser Innen- bzw. Außendienst gerne weiter.

Setzen Sie sich noch heute mit uns in Verbindung – wir planen gerne auch Ihr Projekt!

Nutzen Sie das E-Mail-Formular oder rufen uns ganz einfach unter
Tel: +49 661/83 87-231 an.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

×Schliessen