Ökopflaster

Naturnah eingebunden

Ökopflaster – im Einklang mit der Natur

Wassermangel und Hitzestau – besonders in Metropolen treten diese Probleme immer häufiger auf. Eine Ursache dafür ist die zunehmende Zahl versiegelter Flächen. Asphaltierte Straßen, gepflasterte Plätze und zubetonierte Flächen leiten Niederschlagswasser ab und in überlastete Kanalsysteme um. Die Folge: Grundwasserpegel sinken, Pflanzen fehlt die Lebensgrundlage und die Lebensqualität verringert sich. Stadtplaner benötigen neue Optionen, wie sie Straßen und Pflaster gestalten, ohne dabei die Situation weiter zu verschärfen.

Für F.C. Nüdling liegt die Lösung klar auf der Hand: Öko-Pflaster stellen sicher, dass Plätze und Wege wasserdurchlässig bleiben. Das ist nicht nur gut für unser Grundwassersystem, auch unsere Abwasseranlagen werden weniger belastet.

Moderne Pflastersteine ermöglichen eine ökologische Flächenbefestigung.

Neugierig?
Für weitere Informationen setzen Sie sich noch heute mit unseren Beratern in Verbindung.

CTA-Form Header

CTA-Form Header
Wünschen Sie eine Beratung?
Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an dsbnoSpam@nuedling.de widerrufen.

Bewährte FCN-Qualität in Material und Fertigung

  • Der Einsatz versickerungsfähiger Steine sorgt für einen deutlich reduzierten Regenwasserabfluss und eine spürbare Entlastung von Kanälen und Klärwerken.
  • Öko-Pflastersteine verbessern die Grundwasserbildung und tragen so zum Erhalten des natürlichen Wasserkreislaufes bei.
  • Ihr Einsatz sorgt für eine Verbesserung des Mikroklimas
  • In zahlreichen Städten und Gemeinden lohnt sich der Einsatz auch für Privatpersonen durch eine Reduzierung der Abwassergebühr.
  • Öko-Pflaster aus den Werken von F. C. Nüdling wird aus Beton hergestellt und ist in zahlreichen Farben, Formen und Größen erhältlich.
  • Fest angeformte Abstandhalter sorgen für eine definierte Fugenbreite von mindestens fünf Millimetern, über die die Versickerung stattfindet.
  • Beim Verlegen der Steine ist die Fuge mit einem wasserdurchlässigen Mineralstoffgemisch zu füllen.
  • Bei gleichzeitiger Verbundwirkung der Steine untereinander ist zudem auch eine Anwendung bei höheren Verkehrsbelastungen möglich.

Warum Öko?

Insbesondere bei Starkregen gelangen unsere Abwassersysteme schnell an ihre Kapazitätsgrenzen. Grund dafür sind immer mehr versiegelte Flächen, die verhindern, dass Niederschlag im Erdreich versickern kann. Das Wasser wird umgeleitet, an zentralen Stellen gesammelt und der Kanalisation zugeführt. Im Fall lang anhaltender Regenfälle oder bei hohen Niederschlagsmengen in einem kurzen Zeitraum sind diese Systeme jedoch nicht in der Lage, die plötzlich auftretenden großen Mengen Wasser aufzunehmen. Überschwemmungen und Unterspülungen sind die Folge.

Mit einem Ökopflaster befestigen Sie Ihre Außenflächen und stellen durch die speziell entwickelten breiten Fugen und einen entsprechenden Unterbau eine versickerungsfähige Oberfläche sicher. Auf diese Weise fördern Sie die Bildung von Grundwasser und entlasten zugleich die Kanäle und Abwasserleitungen.

Neben den Vorteilen für die Umwelt reduzieren Sie durch versickerungsfähige Oberflächen auch konkret die eigenen Kosten.

Zahlreiche Gemeinden fördern Ökopflaster und gewähren Nachlässe auf die Abwassergebühr für Unternehmen wie Privatpersonen.

Für detaillierte Informationen über unser Sortiment werfen Sie einen Blick in unsere Kataloge, die Sie hier herunterladen können.

Produktübersicht

FCN bietet eine ganze Reihe von Steinen auch in einer Ökopflaster-Variante an. Hinzu kommen einige Pflaster, die speziell für diesen Einsatz konzipiert wurden. Bei der folgenden Übersicht handelt es sich um einen Auszug, der einen guten Überblick über unser Produktsortiment liefert. Für einen vollständigen Überblick empfehlen wir einen Blick in unseren Prospekt Verkehr-Funktion-Umwelt. Ab Seite 140 finden Sie alles rund um unsere Ökopflaster.

Greenstar 3.0 MyLine

Steine der Greenstar 3.0 MyLine Serie einen erstklassigen, moderner Eindruck. Die 30 Millimeter breite Drainfuge kann zudem mit Pflasterbegrünung gefüllt werden, was einen außergewöhnlichen Look verspricht.

Greenstar quattro / Greenstar quattro xxl

Die Gitterplatte Greenstar quattro sorgt für eine stabile Fläche, gibt aber auch dem Bewuchs durch Gras genug Raum. Speziell auf Parkplätzen hat sich das Konzept vielfach bewehrt.

Hydroflor

Ideal für Parkplätze, Auffahrten und andere Abstellflächen ist der Hydroflor mit Fugenabständen von zwölf oder 30 Millimetern erhältlich.

Rima Drain-/Rasenfuge

Quadratisch und schick sind die Öko-Steine der Rima Drain-Serie für moderne Flächen die perfekte Wahl. Durch eine schmale Drainfuge in hohem Maße belastbar, sorgen sie für einen regulierten Wasserabfluss.

Schlosshof Drain ugK

Speziell für historische Umgebungen entwickelt, ist das Schlosshof Drain mit zwölf Millimeter breiten Abstandshaltern versehen, die Regenwasser gut versickern lassen.

Thüringer Drain

Fast unsichtbar sind die sechs Millimeter breiten Drainfugen beim Thüringer Drain. Dennoch leiten sie zuverlässig Wasser an den Pflastersteinen vorbei und verbessern so auch auf großen Plätzen spürbar das Mikroklima.

Varipor-Filtersteine

Das wasserdurchlässige Pflaster ist die ideale Flächenbefestigung für Haus und Garten. Wie ein Sieb funktioniert der Varipor-Filterstein und stellt sicher, das Pflanzenwurzeln auch unterhalb der Steine genug Wasser bekommen.

Supra®-Öko

Die Entsiegelung ist wichtig für die Versickerung bei Regenereignissen. Der Planer und Bauherr überlegt deshalb schon vorzeitig, ob eine umweltverträgliche Bauweise möglich ist. Supra®-Öko eignet sich für die Gestaltung stark beanspruchter Flächen und lässt sich mit Supra® kombinieren.

Doppel-T-aqua

Bei der Entwicklung des Doppel-T-aqua Pflasters stand das bewährte Doppel-T-System Pate. Doppel-T-aqua-Verbundpflaster ist ein Ökoflaster welches hohen Belastungen stand hält. Seine Robustheit und die maschinengerechte Verlegung machen es neben seinem Fugenanteil von ca. 7,5% zu einem idealen Ökostein.

Begrünte Ökopflaster folgen ihren eigenen Regeln

Die Vorteile begrünbarer Pflasterflächen liegen darin, den Oberflächenabfluss erheblich zu mindern. Vergleichsweise große Niederschlagsmengen werden gespeichert und dann durch Verdunstung wieder an die Umgebung abgegeben. Eine spürbare Verbesserung des Kleinklimas ist die Folge.

Insofern stellen begrünbare Öko-Pflasterbeläge einen effektiven Baustein im modernen Regenwassermanagement dar.

Die Versickerungsfähigkeit solcher begrünbaren Pflastersysteme ist gegenüber anderen sickerfähigen Oberflächen aber deutlich reduziert.

Der für die Begrünung erforderliche Oberbodenanteil und die spätere Wurzelbildung verhindern eine ausreichend hohe Wasserdurchlässigkeit.

Um die ökologische Funktion einer Rasenfugen-Pflasterfläche voll auszunutzen und lange zu erhalten, muss die Fuge besonders sorgfältig aufgebaut werden. Da die Oberfläche von Fahrzeugen befahren wird, muss sie über eine ausreichend stabile Fugenfüllung verfügen. Nur so werden die Schubkräfte aus den Radlasten sicher von Stein zu Stein übertragen.

Ist die Füllung von zu geringer Stabilität, verschieben sich die Steine. Auch bei Durchfeuchtung des Fugenmaterials verringert sich die Stabilität extrem. Schubkräfte deformieren sie so weit, bis der eingelagerte Splitt Stabilität findet. Die Fugenfüllung ist deshalb so stabil wie möglich zu gestalten. Für geneigte Flächen, die einer Verkehrsbelastung unterliegen, ist zwingend ein anderer Belag zu wählen.

Pflegetipps und Hinweise

Für den Aufbau eines Ökopflasters sind eine Reihe von Regeln zu beachten. Für einen kurzen Überblick haben wir einige der wichtigsten Methoden zusammengefasst. Eine detaillierte Übersicht finden Sie in unserem Katalog.

Ebenso wie das Pflaster selbst, muss auch der Unterbau entsprechend durchlässig sein. Sonst bringt auch das beste Ökopflaster nichts. Konkret sind folgende Punkte zu beachten, um die Mindestvoraussetzungen für den Einbau eines ökologischen Pflasters zum Schutz von Boden und Grundwasser zu erfüllen:

  • Ein wasserdurchlässiger Untergrund muss vorliegen
  • Die Fläche befindet sich außerhalb von Wasserschutzgebieten
  • Der Abstand zwischen Grundwasserspiegel und Oberfläche beträgt mindestens zwei Meter
  • Auf den Einsatz von Streusalz im Winter muss verzichtet werden

Auf einer Baustelle sind spezielle Vorschriften zu beachten, um eine Oberfläche mit Ökopflaster korrekt einzurichten. Für eine ordnungsgemäße Entwässerung von Verkehrsflächen muss eine Bemessungsregenspende von 270 l/ (s x ha) dauerhaft und vollständig versickern können. Hierzu müssen der Untergrund sowie alle Schichten des Oberbaus einschließlich der Pflasterdecke eine ausreichende Tragfähigkeit und eine Wasserdurchlässigkeit von kf = 5,4 x 10-5 m/s aufweisen.

Diese ist vor dem Aufbauen der Fläche auf der Baustelle nach DIN 18130 zu überprüfen.

Das kann in vereinfachter Form oder mittels Infiltrationstest mit dem Doppelringinfiltrometer geschehen. Die Überprüfung muss auf dem fertiggestellten Erdplanum erfolgen. Gegebenenfalls ist die Aushubtiefe zu vergrößern und der Test erneut durchzuführen.

Für den Einsatz im Privatbereich wird der folgende Schnelltest empfohlen, der etwa eine Stunde Zeit in Anspruch nimmt:

  1. Heben Sie eine Grube mit möglichst ebener Sohle aus. Maße: 40 Zentimeter lang, 40 Zentimeter breit, ca. 40 Zentimeter tief.
  2. Füllen Sie zehn Liter Wasser in die Grube. Stellen Sie die Zeit fest, die zum vollständigen Versickern benötigt wird.
  3. Wiederholen Sie den Vorgang so oft, bis dreimal hintereinander etwa die gleiche Zeit benötigt wird.
  4. Die Ergebnisse Ihrer Messungen tragen Sie in das entsprechende Formular ein und vergleichen es mit der folgenden Tabelle, um festzustellen, wie durchlässig Ihr Unterboden ist.
  5. Weitere Messmöglichkeiten, zusätzliche Hinweise und Informationen finden Sie in unserem Ratgeber.

Beurteilung der Messergebnisse:

< 0,03: Keine Versickerung möglich
≥ 0,03 < 0,12: Rigolenversickerung möglich, bei der Flächenversickerung muss der Aufbau um 10 Zentimeter verstärkt werden.
≥ 0,12 < 30: Optimaler Bereich für alle Versickerungsarten
≥ 30: Versickerung zulässig, Gefahr der Grundwasserkontamination

Mit Ökopflaster von F. C. Nüdling auf der sicheren Seite

Unsere Ökopflaster sind speziell dafür gefertigt, wasserdurchlässige Flächen zu ermöglichen und so einen positiven Einfluss auf das Mikroklima und das Grund- und Abwassermanagement zu nehmen. Für umfassende Informationen und einen Überblick über unser gesamtes Produktsortiment bieten wir in unserem Downloadbereich zahlreiche Broschüren und Kataloge zur Auswahl.

Setzen Sie sich noch heute mit uns in Verbindung – wir planen gerne auch Ihr Projekt!

Nutzen Sie das E-Mail-Formular oder rufen uns ganz einfach unter
Tel: +49 661/83 87-231 an.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

×Schliessen