FCN Wandbausteinmehr Informationen

Leichtbeton: Baustoff für die Zukunft

Wenn man nach dem Bauen der Zukunft fragt oder aber nach dem Haus der Zukunft, wird klar: Die eine Lösung gibt es nicht. Das liegt nicht nur daran, dass die Vorlieben und Anforderungen der Hausbesitzer unterschiedlich sind. Auch der Gesetzgeber lässt Bauherren Freiheiten bei der Erfüllung der energetischen Standards.

Sie als Bauherr können dem Bedarf und den Bedürfnissen zusammen mit Ihrem Architekten entsprechend planen. Der Umfang, ob mit oder ohne Keller, ein- oder mehrgeschossig, richtet sich hauptsächlich nach der zur Verfügung stehenden Grundstücksfläche. Die Bauweise, ob mit einschaliger Wand oder zweischaligem Wandaufbau, hat mit ökologischen Gesichtspunkten zu tun. Bei der Verwirklichung setzt Ihnen die Massivbauweise mit dem Wandbaustoffprogramm von FCN aus haufwerksporigem Leichtbeton, aus Liapor® und Phonolith keine Grenzen.

Wir wollen zufriedene Bauherren – auch über die Bauzeit hinaus. Seit über 100 Jahren steht FCN für Baustoffe von höchster Qualität.

Geringe Energiekosten – Wohlige Wärme – Entspannende Ruhe – Keine Angst vor Feuer und Flamme – Einfach behaglich und gesund wohnen

Geringer Primärenergieverbrauch – hohe Recyclingfähigkeit

Das Wissen um den massiven Baustoff Leichtbeton ist von großer Bedeutung, weil er spezifische Vorzüge mit sich bringt, die gerade im Kontext der Nachhaltigkeit von Bedeutung sind. Zunächst ist Leichtbeton gegenüber anderen Mauerwerks-Gattungen ein Vorreiter, wenn es um die Wärmedämmung und Verarbeitung auf der Baustelle geht. Besonders überzeugt er jedoch mit einer hervorragenden Öko-Bilanz über den gesamten Lebenszyklus.

Sowohl der geringe Wasser- und Primärenergieverbrauch bei der Herstellung als auch seine Recyclingfähigkeit machen Leichtbeton somit zu einem hochgradig nachhaltigen Baustoff.

mehr

Ökologie – Baustoff für „grüne Wände“

Überzeugende Ökobilanz für den Umweltschutz – Häuser sollten die Umwelt möglichst wenig belasten. Teilweise nachwachsende Rohstoffe als Baustoffe einzusetzen, macht ein Haus nicht unbedingt ökologischer. In der Nutzungsphase belasten Massivhäuser aus Mauerwerk die Umwelt nicht mehr, teilweise sogar weniger als Holzhäuser, da sie weniger Heizenergie und Pflege benötigen.

Geringer Energieverbrauch – Wegen ihrer großen Wärmespeichermassen brauchen Massivhäuser bei gleicher Wärmedämmung und Heiztechnik weniger Heizenergie als leichte Bauweisen. Ihre schweren Wände und Decken nutzen die Wärme der Sonneneinstrahlung besonders gut aus.

mehr

Kleine Bauphysikkunde Leichtbeton

Nur naturreiner und besonders hochwertiger Ton ist für Liapor®-Produkte geeignet. Der bis zu 180 Millionen Jahre alte Ton, im Zeitalter des Lias entstanden, eignet sich nicht nur besonders gut zur Herstellung eines hervorragenden Produktes, sondern gab ihm auch seinen Namen: Liapor®. Das natürliche Rohmaterial wird dabei landschaftsschonend und flächensparend abgebaut.

Dank der natürlichen Bläheigenschaften des Rohstoffs und eines optimierten Produktionsverfahrens entstehen aus einem Kubikmeter Ton bis zu fünf Kubikmeter Liapor®-Tonkugeln – Diese effiziente Rohstoffausnutzung bildet einen wichtigen ökologischen Aspekt.

mehr